Wassertechnik


Die Sicherstellung einer zuverlässigen Trinkwasserversorgung und die Möglichkeit, durch neue Technologien wie Pumpen als Turbinen sogar Energie zu gewinnen, macht die Wassertechnik zu einem besonders interessanten Markt im arabischen Raum. Die Wasserknappheit im arabischen Raum stellt eine großes öffentliches Problem dar, die Bereitschaft in diesen Bereich zu investieren, ist daher besonders hoch.

Sowohl industrielle als auch öffentliche und private Anwendungen benötigen in der Regel große Wassermengen. Die Mitarbeiter von SAND-INNOVATION beraten und unterstützen Sie bei der Entscheidung, welche Pumpen für Ihre Projekte die richtigen sind, handele es sich um Pumpen, die zur Wasserentnahme aus dem Meer, aus Flüssen, Seen oder Brunnen und Schächten dienen oder um Pumpen, die für die Wasserbehandlung oder den Wassertransport eingesetzt werden.

Auch im Bereich der Wassertechnik arbeiten wir mit hochkarätigen Partnern zusammen. Gemeinsam mit ihnen, können wir Ihnen optimale Service-Lösungen anbieten: Durch ein funktionales Baukastensystem können für den individuellen Fall unkompliziert und kostengünstig Pumpanlagen konzipiert werden, die Ihren Bedürfnissen und den Bedingungen vor Ort entsprechen.

Wasserturbinen: Wasser pumpen und Energie gewinnen

Die Nachfrage nach rückwärtslaufenden Pumpen, die als Turbinen funktionieren, ist in den letzten Jahren enorm angestiegen. Derzeit wird ein großer Teil der elektrischen Leistung in Wassertransportsystemen oder in Industrieanlagen durch Drosselorgane vernichtet. Der Einsatz von Wasserturbinen könnte dies ohne großen technischen Aufwand verhindern.

Der Einsatz von Pumpen als Turbinen lohnt sich, denn Investitionskosten sind sehr gering und die Wirkungsgrade, die mit dem erzeugten Strom erreicht werden können, sind im Regelfall sehr gut. Darüber hinaus sind die Wasserturbinen sehr robust – Wartungs- und Instandhaltungskosten sind daher niedrig.

Rentiert Sich der Einsatz
einer Wasserturbine für Sie?

Um abzuschätzen, wie hoch die Leistung einer Wasserturbine ist, kann man die Leistung P in kW wie folgt berechnen:

Um die potentiellen Jahreseinnahmen (E)
aus dem erzeugten Strom zu ermitteln, berechnet man:
P = 7 x Q x H E = P x Betriebsstunden x Rückspeisevergütung
P [kW] Leistung
Q [m3/s] Durchfluss
H [m] Fallhöhe
Prozesswirkungsgrad (ca. 70 %),
Erdbeschleunigung und Dichte sind berücksichtigt.
E Jahreseinnahmen [€/a]
P [kW] Leistung
Betriebsstunden [h/a] Betriebsstunden pro Jahr
Rückspeisevergütung [€/kWh] (i. d. R. gesetzlich festgelegt)

Pumpen als Turbine werden vor allem dort eingesetzt, wo Druckdifferenzen und Durchflussmengen in einer Anlage ausgenutzt werden können. Sie stellen eine wirtschaftlich sehr günstige und eine technisch leicht umsetzbare Möglichkeit dar, um Energie zu erzeugen und zurückzugewinnen. Die Wasserturbine kommen in fast allen Bereichen zum Einsatz: Bei Wassertransportsystemen vor der Einspeisung in Wasserbehälter, bei kleinen Wasserkraftanlagen, bei Industrieanlagen als Ersatz für Drosseleinrichtungen, für Ölversorgungssysteme, bei chemischen und petrochemischen Prozessen usw.

Der erzeugte Strom kann entweder ins öffentliche Netz eingespeist werden oder den eigenen Verbrauchern vor Ort zur Verfügung gestellt werden. Darüber hinaus kann man eine Wasserturbine auch direkt mit einer Arbeitsmaschine verbinden und damit deren Antrieb entlasten oder sogar vollständig ersetzen.